Entschuldigen Sie: Ist das der Sonderzug nach Pankow? 

Fakt ist: Mutter und Tochter fuhren von Kreuztal mit dem Zug in die Hauptstadt, um dort zwischen Schopping und Sightseeing Trudel zu besuchen. Die verwandte Tante ist eine waschechte Berlinerin und wohnt im Ostteil der Metropole.

Vorm Genuss des quirligen Großstadt-Trubels mit und ohne Trudel begab sich das zwei Generationen repräsentierende Paar zum Serviceschalter am Bahnhof Zoo, um sich Tageskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel zu besorgen.

Die Verhandlung über Ticketwahl und Preis-Leistungs-Verhältnis schritten zügig voran, bis Mama sie abrupt zum Stoppen brachte: "Sag mal", wandte sie sich fragend an die Tochter, "Tante Trudel lebt doch in Ostberlin." Und an den Servicemann gerichtet: "Gelten die Fahrkarten dafür auch?"

In den Augen ihres Gegenüber hatte die Provinzlerin soeben die Weltgeschichte aus den Angeln gehoben. Für einen winzigen Augenblick schien die Zeit still zu stehen. Die sprichwörtliche Berliner Schnauze verstummte, brachte nur noch herausgepresst: "Gute Frau, es gibt schon seit einer ganzen Weile kein Ost-Berlin mehr, nur noch ein Gesamt-Berlin." Ups, Fettnapf! Von wegene Sonderzug nach Pankow! Immerhin: Die zweite Fahrkarte entpuppte sich als überflüssig, war doch die Tochter im Erdboden versunken ...

Auch wenn es nicht ausdrücklich erwähnt wird, bei den Beiden handelt es sich um Müsenerinnen! Der Webmaster

Quelle: Siegener Zeitung, 12.07.2007