400 Euro für die  Kindervilla Dorothee

Unter dem Motto: 1. Straßenfest Am Egelsbruch / Spandauer Straße fand am 31.August 2002 des erste gemeinsame Straßenfest der beiden Nachbarschaften statt.

Unter reger Teilnahme wurden bereits am Vortag die Örtlichkeiten für die Fest-Aktivitäten vorbereitet. Hierfür wurde ein Rondell für die Ältere Generation, sowie eine Kinderrutsche und eine Rollenbahn für die Kleinen montiert.

Unter großem Besucherandrang konnten schließlich die Hauptgewinner der Großen Tombola ermittelt werden. Hierfür gebührt ein Dank an alle Spender aus der näheren Umgebung.
Bei Abendlicht und gerade einmal ca. 12° Celsius konnte man einige schöne Stunden verbringen. Gemütlich wurde es erst mit den "30" Schweden-Feuern. Bei einigem Funkenflug wurde so manche behagliche Atmosphäre erzeugt.

Die Verpflegung konnte mittels der von der Freiwilligen Feuerwehr Müsen zur Verfügung gestellten Gulaschkanone sichergestellt werden. Hier wurden "Gequallte Gestallte" vom Feinsten gekocht, sodass am Ende alle gut genährt das Fest feiern konnten.

Von den Nachbarn gespendeter Kaffee und Kuchen fand ebenfalls einen ordentlichen Absatz."Volle Hütte" lautet dann am Abend das Motto, welches man in der "blauen Lagune" von Schwester Melitta erkennen konnte. Ca. 880 Jahre (16 Personen) fanden sich zum gemütlichen Umtrunk in der zur Verfügung gestellten Hütte ein. --> Beachtlich!!! 

Für gute Stimmung sorgten zwei DJ's, die jeweils den richtigen Ton trafen und somit für das gute Gelingen der Veranstaltung mit beitrugen.

Der Abschluss der Fest-Aktivitäten fand am darauffolgenden Tag in Form eines ordentlichen Frühschoppens statt. Angelockt durch den Weckruf von Matthias Klein, kamen wiederum einige Nachbarn zusammen und verbrachten somit erneut schöne gemeinsame Stunden. Mit Hilfe von großen Zimmermanns-Nägeln wurde dann das "Nageln" betrieben, wobei etliche Sieger ermittelt werden konnten. Der Erlös in Höhe von 400 Euro wurde der Kindervilla Dorothee in Buschhütten übergeben.