Protokoll vom 9. Stammtisch "Müsener für Müsen"

Information – Diskussion – Aktion - Vereins- und Partei-Übergreifend

1. Begrüßung

Uli Bensberg begrüßt die Müsener Bürger im Namen der Initiative MfM und bedankt sich bei dem TuS Müsen für die Gastfreundschaft und die Bewirtung.

 

2. PalliativNetz Siegen-Wittgenstein-Olpe

Herr Dr. Schrader hält eine kleine Einführungsrede.
Frau Dr. Mansfeld- Nies, als Initiatorin des PalliativNetzes, erläutert an hand einer hochinteressanten Präsentation das Thema und beschreibt die umfangreiche und sehr intensive Arbeit des PalliativNetzes. Es geht um die Betreuung sterbender Menschen am Lebensende und deren Angehörigen. Das Ziel ist die ambulante Begleitung in vertrauter Umgebung.

AAPV – allgemeine ambulante Palliativ-Versorgung
SAPV – spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung

Seit 2007 gibt es ein Recht auf diese ambulante Palliativ-Versorgung.
2008 – Palliativmedizinischer Konsiliardienst PKSIWOL.

Es gibt eine Koordinationsstelle für ein „geordnetes nach Hause“.
Ca. 70 % der palliativ versorgten Patienten können zu Hause sterben.

Finanzierung:
 - Krankenkassen
 - Spenden

Private Krankenkassen beteiligen sich noch nicht.

Klaus Rieke spricht die Möglichkeit des Ehrenamtes im Bereich PalliatvNetz an. Dies wird von Frau Dr. Mansfeld-Nies und Herrn Schrader als interessante Erweiterungsmöglichkeit angesehen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten in diesem Bereich sich ehrenamtlich zu engagieren.

Internet: www.palliativnetz-siegen-wittgenstein-olpe.de

 

3. Bürgerkommune

Uli Bensberg weist auf einen sehr interessanten Bericht über einen Vortrag von Gerhard Henkel in der Siegener Zeitung hin.

 

4. Dorfentwicklungskonzept der Stadt Hilchenbach

Ideen für Hilchenbacher Dörfer.
Entstanden sind diese Konzepte durch die Initiative „Kultureller Marktplatz  Dahlbruch“. Es geht um die Aufwertung von Kino, Turnhalle und Gebäude der Hauptschule. Es geht um eine Planungssumme von 18 Mill. Euro. Müsen soll mit einem Fuß- und Fahrradweg von Müsen nach Dahlbruch, an der Rothenbach entlang, eingebunden werden.
Die Stadt Hilchenbach hat den Antrag auf den Zusatznamen „Erholungsort“ Hilchenbach gestellt.

 

5. Bürgerantrag „Bolzplatz“ abgelehnt

Der Bürgerantrag wurde im Rat der Stadt Hilchenbach abgelehnt.
Die Feuerwehr verteilt Informationszettel zum Einsammeln der Weihnachtsbäume. Dabei wird auch eine Umfrage über Aktivitäten in Müsen verteilt.

 

6. Kanalprüfung

Das Thema Kanalprüfung ist vorerst vom Tisch, außer bei Häusern im Wasserschutzgebiet.

 

7. Kanalsanierung Jakobstraße

In der Jakobstraße wird 2013 im Reliningverfahren ein zusätzliches Innenrohr in das Abwasserrohr gezogen.

 

8. Straßensanierung der Hochstraße in Dahlbruch

Uli Bensberg stellt die Frage, ob das praktizierte Finanzierungskonzept bei Straßensanierungen in Wohngebieten gerecht sei.

Ein regelmäßiges Einzahlen aller Bürger in einen Topf erscheint gerechter. Alle Bürger würden Straßen benutzen, dann sollten auch alle daran beteiligt werden. Die Reihenfolge der Sanierung muss dann natürlich politisch geklärt werden.

Herr Beckers macht den Vorschlag, dass man in vielen Bereichen auf teure Bürgersteige verzichten könne und auf preiswertere Linienabgrenzungen übergehen könne.

 

9. Haushalt der Stadt Hilchenbach

Ein Umfrageblatt der Stadt gibt jedem die Möglichkeit, eigene Vorschläge oder Verbesserungen zu machen.

10. Bestattungswesen

Wiesengräber gibt es in Zukunft auch als Urnengräber.
Vorschlag von Uli Bensberg, den Friedhofsvorplatz mit zwei zusätzlichen Parkplätzen zu nutzen. Außerdem die Bepflanzung mit einem Baum und einer Bank in Richtung Müsen.
Innerstädtisch sollen in Zukunft Parkbestattungen möglich sein.

 

11. Patenschaften

- Die Dorfmitte wurde durch Ulrike Bensberg und Rüdiger Andressen bepflanzt.
- Der Springbrunnen in der Brombach wurde durch Klaus, Karl-Hermann und Tim Bensberg wie alljährlich gesäubert.

 

12. Grubenfest

Es wurde eine GbR gegründet. Die nächste Festausschusssitzung ist am 3. Dezember 2012.
Vorschlag: Informationen in der Infotafel am Ortseingang aufhängen.
Die neuen Stehlen in der Dorfmitte für Informationen nutzen.

 

13. Termine

nächster Müsener Stammtisch:
Donnerstag, 21. Februar  2013, 19.00 Uhr, Gasthof Stahlberg

Joomla templates by a4joomla