Protokoll vom 7.Stammtisch „Müsener für Müsen“

Information – Diskussion – Aktion - Vereins- und Partei-Übergreifend

1.    Begrüßung

Andreas Bolduan begrüßt stellvertretend für die Initiative „MfM“ die Müsener  Bürger und bedankt sich bei der Feuerwehr für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung.

2. Rückblick

Uli Bensberg beschreibt die Entwicklung in der Dorfmitte. Die 4 Paten der Müsener Dorfmitte mit Ihren zahlreichen Helfern haben inzwischen 2 Stelen aufgestellt und außerdem 5 weitere Fundamente für geplante Stelen gegossen. Dank auch an die Stadt Hilchenbach und die Stadtsparkasse.

In 2 neuen Stelen werden eine Ortskarte und eine Karte mit alten Müsener Flurnamen integriert.   
(z.B. Italienische Ecke, Deutung Erwin Fick -> Wasserleitung in Müsen wurde von italienischen Arbeitern verlegt. Die haben sich anschließend an diesem Ort getroffen.)
(Info: Das frühere Gemeindehäuschen ist das kleine Haus zwischen der ehemaligen Metzgerei Müller und der Bäckerei Höfer.)

Außerdem wurde eine Zeittafel vorgestellt, die uns in einer 3. neuen Stelen die Müsener Geschichte näher bringen soll.  (Anregungen zum Inhalt: Datum des Abrisses der letzten Gebäude am Stahlberg  -Vorschlag J. Reber- Datum Kirchspiel Müsen)

Einen herzlichen Dank wurde u. a. an Karl-Heinz Jung ausgesprochen, der die Restaurierung der Lore durch die SMS organisiert hat.

Ein Musterschild der Müsener Hausnamen, das Rüdiger Andreeßen erstellt hat, wurde vorgestellt. Diese sollen in Absprache mit den Hausbesitzern am jeweiligen Haus angebracht werden. Über einen QR-Code ist dann ein virtueller Ortsrundgang geplant. Abgleich mit älteren Müsener Bürgen und Reinhard Gämlich ( der im Dezember ein Buch über Müsener Hausnamen veröffentlicht) wurde angeregt, ebenso wie ein Erklärung der Hausnamen auf den Schildern.

3. Informationen von Frau Roth, Stadt Hilchenbach

Frau Roth ist zuständig für bürgerschaftliches Arrangement, Beratung, Information, Seniorenservicestelle.

Demographischer Wandel -> in 2015  sind in Deutschland ca. 1 Millionen Menschen über 80 Jahre alt.
Die Stadt Hilchenbach bietet für Senioren verschiedene Hilfen und Initiativen an:

  • Miteinander - Füreinander, Vorlesepaten, Taschengeldbörse für jugendliche Helfer, Einkaufshilfen, ……
  • Bürgerbus -> (Abgleich mit OGS notwendig)

Pflegepatenschaften in Müsen:

- frei Flächen

  • Friedhof,
  • Ehrenmal Poststraße
  • Parkplatz Freibad
    (Zuständigkeiten TuS und Bürgerhaus noch unklar)
  • Parkplatz Freibad Werbelsbrunnen
  • Spielplatz Grundschule
  • Verkehrsinsel Silberger Weg
  • Hanggrundstück Stahlbergstraße
  • Bushäuschen Werbelsbrunnen
  • In der Molzekuhl (vor D. Schmidt)

- vergebene Flächen

  • Der Bereich Tennisplatz ist von der Interessengemeinschaft Feriendorf übernommen worden.
  • Der Brunnen Ecke Kindelsbergstraße und der Feuerlöschteich (Ententeich) wird von K-H Jung betreut.
       Der Brunnen soll restauriert werden (Rücksprache mit H. Schwenke)
  • Das Pulverhäuschen wird von Dirk Flack, Markus Kraft  und einigen weiteren gepflegt.
  • Der Dorfbrunnen wird von der Bärengruppe und der Nachbarschaft gepflegt
       (evtl. Absprache wegen wechselnden Mitgliedern der Bärengruppe notwendig)
  • Springbrunnen in der Brombach wird von Karl-Hermann und Klaus Bensberg gepflegt.

Frau Roth mach darauf aufmerksam, dass für Neu-Hilchenbacher eine Begrüßungstasche mit Informationen ausgehändigt wird.

4. Ergebnis zur Umfrage Freizeitgestalltung in Müsen

Frank Luschei hat das Ergebnis der Befragung aller Müsener Jugendlichen von 7 – 14 Jahre vorgetragen.
Frage: Was fehlt Dir für Deine Freizeitgestaltung in Müsen?
Von 210 Fragebögen sind nur 47 zurückgeschickt worden. Das sind ~23%.
Die niedrige Rücklaufquote lässt darauf schließen, dass kaum ein dringender Handlungsbedarf zu Neueinrichtungen und Freizeitgestaltungen erkennbar ist.

Kurz-Zusammenfassung:
25 Stimmen     Fußball
22 Stimmen Spielplatz / Klettermöglichkeit  
11 Stimmen Fahrrad / Skateboard

Darüber hinaus werden von den Kindern Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Aus diesem Grund wird ein Bürgerantrag gestellt, in dem die Nutzung der Winterbacharena außerhalb der Ferien angesprochen wird.

Weiterer Vorschlag: Klettergerüst auf dem Spielplatz an der  Grundschule.

5. Verschiedenes

  • Anglerfreunde  Eine Umfrage zum Thema Seefest ist unter www.muesen.de hinterlegt
  • Barrierefreiheit Probleme beim Aussteigen von Behinderten aus  dem Bus auf dem Marktplatz Hilchenbach wurden angesprochen.
  • Campen auf dem Freibadparklatz Dieser Platz wird teilweise als Müllplatz verlassen, dort sind keine Wasserstelle und keine Abwasserstelle vorhanden.
    Der Wohnmobilstellplatz in Dahlbruch ist in einem guten Zustand. Aus diesem Grund könnte der Eintrag Wohnmobilstellplatz für den Parkplatz Freibad entfallen.
  • Müsener Gässchen sollten wieder reaktiviert werden (u.a. Ferndorfer Kirchweg …) unter anderem als Schulweg.
  • 700 Jahre Grube Stahlberg In 2013 wird es anlässlich des Jubiläums mehrere Veranstaltungen gegeben.   u. a. eine Feststunde am 04. Mai und ein größeres Fest am 01. + 02. Juni 2013, jeweils auf der Stollenhalde.
  • Ortsführungen wären durch Rolf Golze oder Armin Setzer denkbar
  • Spielplatz Grundschule hier sollten mehrere Hinweisschilder, auch in der Ortsmitte, angebracht werden

Der nächste, unser 8. Stammtisch
Müsener für Müsen
findet am Freitag
den 05.Oktober 2012
um 19.00 Uhr im "Müsener Hof" statt.

Joomla templates by a4joomla