Müsen beim Frühjahrsputz

Jugendfeuerwehr, Anglerfreunde, Treckerfreunde, Bürgerforum „Müsener für Müsen“ sowie Bürgerinnen und Bürger aktiv beim Frühjahrsputz 2014.

Auch in diesem Jahr haben die Müsener Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Frühjahrsputz-Aktion der Stadt Hilchenbach teilgenommen.

Die Aktiven der Jugendfeuerwehr durchkämmten die Kuppe des Altenbergs, um dort umherliegenden Müll und achtlos weggeworfene Verpackungen einzusammeln und so das Landschaftsbild zu verschönern.

Die Anglerfreunde kümmerten sich - wie auch schon in den vergangenen Jahren - um den Lauf des Rothenbachs.
Das Bürgerforum „Müsener für Müsen“ hatte bereits im Vorfeld die Bürgerinnen und Bürger mit dorfweit verbreiteten Handzetteln zur Beteiligung an der Frühjahrsputz-Aktion aufgerufen. So konnten dann am Samstag gemeinsam mit den Treckerfreunden Suchtrupps zusammengestellt werden, die zunächst zu vier Ausgangspunkten fuhren und dort jeweils das Gelände aufräumten. Danach wurden zu Fuß die Wege in Richtung Dorfmitte im Sinne einer Sternwanderung abgegangen, der dort aufgefundene Müll eingesammelt und auf den Anhängern der Trecker zwischengelagert, um ihn anschließend in dem aufgestellten Container zu entsorgen.

Eine größere Müllentsorgung wurde bei der „Wilden Frau“ aufgefunden. Hier wurde ein komplettes Carport entsorgt! Es ist immer wieder unverständlich, wer solche Aktionen durchführt.

Ansonsten war es der achtlos oder auch mutwillig weggeworfene Kleinmüll, der besonders auffiel und eingesammelt wurde. Nicht verrottendende Materialien, die ansonsten die Natur auch noch die nächsten Jahrzehnte verschandelt hätten. Dabei wirken die oft glänzenden und bunten Materialien wie Kristallisationspunkte, die Zeitgenossen zu weiteren Wegwerfaktionen animieren.

Zum Ende der Sammelaktion trafen sich die Aktiven in der Dorfmitte, um die erfolgreiche Sammelaktion mit Würstchen vom Grill und Getränken ausklingen zu lassen. Eine gelungene Aktion, die vermutlich im kommenden Jahr wiederholt wird.

Quelle: Muesen.de, 19.04.2014