Wieder mächtig was los in unserem kleinen Dorf

Am Wochenende war wieder einiges los in Müsen: Ein Wahrzeichen von Müsen, die Blutbuche in der Martinshardtstraße musste wegen Pilzbefall gefällt werden, der Müsener Hof wurde vom Bauamt des Kreises vordringlich wegen Problemen beim Brandschutz geräumt und im Bürgerhaus feierte der Kulturverein Doi Suthep gleich zwei buddhistische Feste, Katin und Loi Krathong. Die Artikel dazu findet Ihr in der Presseschau, Billder von der Fällung des Baum gibt es hier: Baum fällt.