Drei Tage feierte der Müsener Schützenverein sein 150-jähriges Bestehen im Festzelt beim Bürgerhaus. War der Start am Freitag mit einer Disco noch verhalten, so füllte sich am Samstag das Festzelt sehr gut. Abordnungen von befreundeten Schützenvereinen, Müsener und Besucher von nah und Fern kamen zum feieren.

Die Siegerland Coverband SuperLiquid sorgte für rneichlich Stimmung und rockte das Zelt. Bis spät in die Nacht wurde getanzt und kräftig gefeiert.

Am Sonntag hatte der Schützenverein zum Gottesdienst mit anschliießendem Frühschoppen. Für den musikalischen Rahmen sorgten der Musikverein Müsen und der Spielmanszug Müsen - ein echter Ausklang des Festes "nach Müsener Art".

Hier ein paar Schnappschüsse vom Sonntag:

900 Jahre Müsen
1079 - 1979

Am 1. und 8. Juli fand der große Festzug in Müsen statt. Etwa 40.000 Menschen sahen allein den ersten Festzug.

 

Auftakt
  Herolde in historischen Kostümen zu Pferde
  Tambourcorps Müsen
    Musikverein Müsen
Mittelalter und früher
  Germanen
    - Germanenzug auf der Wanderung mit voller Verpflegungsausrüstung
   

Floß mit Germanen

    - beim Übersetzen eines Flusses
 

Wieland der Schmied

    - die bekannte Sage um Wieland den Schmied, der um 500 n. Chr. gelebt und gewirkt haben soll.
   

Münzschlagen im Mittelalter

    - bis ins 16. Jahrhundert hinein wurden alle Münzprägevorgänge, vom Herstellen der Metalllegierungen bis zum eigentlichen Prägen oder "Schlagen" der Münzen, in aufwendiger Arbeit von Hand ausgeführt.
 

Mittelalterliche Geldwechselstube

Erzbergbau
 

Brauereiwagen

    - alter Brauereiwagen mehrspännig gezogen
 

Meiler

    - zur Gewinnung von Holzkohle, die jahrtausendelang zur Verhüttung des Erzes benötigt wurde.
 

Stahlbergstollen

    - dieser Stollen wurde im Jahre 1789 eingeweiht und führte zum Stahlberger Schacht.
 

Stahlberger Wasserkunst

    - Erfindung eines Onkels von Jung-Stilling um 1760, eine Fördermaschine um die tief im Berg liegenden Wasserpumpe mit Aufschlagwasser zu betreiben. Das dabei abzuführende Wasser wurde wieder aus dem Berg geleitet und betrieb im Tal viele Wasserräder zur Verhüttung der Erze.
 

Almerich

    - mittelalterliche Industriesiedlung mit Erzbergbau, die in den letzten Jahren auf dem Altenberg ausgegraben wurde, unter anderem ein Schacht mit Stollengängen.
   

Spielmannszug Hilchenbach

   

Meggener Knappenkapelle (1.7.) /
Musikverein Freiw. Feuerwehr Hilchenbach (8.7.)

 

Kindelsberg

    - wo heute der Kindelsbergturm steht, soll der Sage nach ein Ritterschloß, die Kindelsburg gestanden haben.
   

Stahlberggrube

    - mit dem alten Stahlberger Schacht, der 1925 stillgelegt wurde. Zu dieser Zeit war bereits der neue Schacht in Betrieb.
 

Pochwerk

    - auf dem Bocherich mit einer Steinbrecher-Maschine zum Zerkleinern und Sortieren der Erze.
 

Kaiserlicher Besuch

    - Im Jahre 1819 besuchte Kaiser Wilhelm die berühmte Grube Stahlberg.
Früherer Verkehr
    Brauereiwagen
   

-

mehrspännig gezogen mit Begleitpersonal in historischer Kleidung
  "Möse överm Wasser"
   

-

Schiff als symbolische Darstellung der im Volksmund mit "Möse överm Wasser" genannten Lage Müsens
  Ruhr-Sieg-Bahn
   

-

im vorigen Jahrhundert lehnten die Müsener eine Eisenbahnstrecke durch Müsen ab, worauf jetzt die Ferndorfer mit der Strecke Ferndorf - Lohe - Müsen unsern Ort an die Ruhr-Sieg-Bahn anbinden.
Handwerk
  Zimmermannhandwerk
   

-

dort wo beim Erzbergbau die Rothenbacher-Hütte stand, wird heute noch das Handwerk ausgeübt - von Zimmerleuten.
    Spielmannszug Freiw. Feuerwehr Deutz (1.7.) /
Spielmanns- u. Schalmeienzug Neuenkirchen-Altenseelbach (8.7.)
  Alte Mühle
   

-

die Winterbacher Getreidemühle mit Wasserrad
  Mehlwagen
   

-

im Dienst von und zum Kunden, in alten Zeiten schon der Service "von Haus zu Haus"
  Schreinerwerkstatt
   

-

frühere Schreinerei mit entsprechender Ausrüstung
  Dorfschmiede
   

-

eine der Huf- und Nagelschmieden, die in der Nähe der Eisenhütten ihre sicheren Arbeitstätten hatten.
  Schuhmacherwerkstatt
   

-

handwerkliche Herstellung von Schuhwerk.
    Brauereiwagen
   

-

früheres Bierfuhrwerk 4-spännig gezogen
Vereinswesen
  Fahnenblock
   

-

Fahnen und Wimpel der Ortsvereine von Müsen
  TuS Müsen
   

-

Fahnenschwinger, Jahnturner, Turnerinnen und Turner in Turnfestkleidung, Bergleute, Nachtwächter, Wanderer, Waldbeerpflückerinnen, Kinder in Handkarren und Jubilar-Festwagen. (6 Bilder)
  Bärengruppe und Zigeuner
   

-

Tradition der Müsener Dorfjugend, einmal im Jahr mit dem tanzenden Bär durch den Ort zu ziehen, zurückzuführen auf eine Zigeunergruppe, die im vorigen Jahrhundert einmal im Jahr nach Müsen kam.
  Sportfreunde Müsen
   

-

Fußgruppe in Sportkleidung
  SGV Müsen
   

-

Fußgruppe in Wanderkleidung
    Spielmannszug St. Josef Dreis-Tiefenbach
    Blasorchester Stahlwerke Südwestfalen
  Kutsche mit Königspaar
   

-

Schützenkönigspaar und im Gefolge die Schützen (3 Bilder)
    Vogelschießen
   

-

jahrhundertalter Brauch der Schützen, einmal im Jahr den Schützenkönig zu ermitteln.
  Müsener Brand
   

-

am 20. Juni 1893 wurden in Müsen 51 Wohnhäuser mit 17 Nebengebäuden, die Kirche und die Schule Raub der Flammen. Nachfolgend eine alte Feuerwehrspritze und moderne Löschfahrzeuge und -geräte. (4 Bilder)
"Freizeit"-Arbeit
    Spinnstube
   

-

alte Bauernstube mit Spinnrad, auf dem Schafwolle versponnen wurde.
    Strickstube
   

-

nach altem Brauch traffen sich an Winterabenden die Mädchen und jungen Frauen des Dorfes zum Handarbeiten.
    Wurzelsepp
   

-

Wurzel- und Kräutersucher, die ihre daraus gewonnen Produkte an den "Mann" bringen, im Gefolge ein "Schuffbock" mit Heu.
  Haubergswagen
   

-

beladen mit Haubergsholz. Dazu gehört das Lohschälen der Eichen für die Gerbereien und das Schanzenbinden.
    Haubergsbewirtschaftung
   

-

"Vam Braasebröö zom Haubergskorn". Der abgeholzte Hauberg wurde gerodet und gehackt um Roggen anzusäen. Die Wurzelstöcke blieben stehen, um erneut auszuschlagen.
    Bergmannskuh
   

-

Ziegen werden im Volksmund auch Bergmannskuh genannt.
  Dreschmaschine
   

-

alte Dreschmaschine mit der den Landwirten und Bauern nach Voranmeldung und Terminplan das Getreide gedroschen wurde.
    Spielmannszug Kaan-Marienborn
    Blasorchester Kehlheim / Bayern
  Backes
   

-

diese Backhäuser waren den Anliegern zu bestimmten Zeiten zum Brotbacken offen. (4 Bilder)
    Kartoffel-Haufen
   

-

das "Duffeln-Hooche" wurde überwiegend durch Menschenkraft mit speziell dafür gebautem "Hooch" ausgeführt.
  Mistwagen
   

-

Kuh- und Pferdemist, dazu auch Jauche, waren früher die einzigen Düngemittel.
  Graben ziehen
   

-

jeweils im Frühjahr und im Herbst wurden in den Wiesen die Wassergräben nachgezogen und entschlämmt, um eine gute Bewässerung der Wiesen zu ermöglichen.
  Jauchewagen
   

-

von einem richtigen Ochsen gezogenes altes Holz-"Sorrelfaß"
Dorfleben und -ausschnitte
    "Lenches Esel"
   

-

der letzte Müller-Knecht des Müsener Müllers "Lenches Arnold"
  Der Soejbruch
   

-

Erinnerung an den Austrieb der Schweine vor 1850. Der Ortsteil hat dadurch den Namen Säubruch bekommen.
    Drehorgel
   

-

Straßenmusikant mit Drehorgel
  Hüttenweiher
   

-

aus dem unteren Hüttenweiher wurde bei Grubenstillegung ein Badeweiher, der später zum heutigen Freibad umgebaut wurde. Die erste große Badebude wurde 1930 erbaut. (2 Bilder)
    Spielmannszug Freiw. Feuerwehr Wesseling b. Köln (1.7.)
Spielmannszug Freiw. Feuerwehr Reichswalde / Niederrhein (8.7.)
    Musikverein Saalhausen
  Hochzeitszug
   

-

Hochzeitszug auf dem Weg durchs Dorf zur kirchlichen Trauung.
  "Det Juckelche"
   

-

die Müsener Grubenbahn, die das Erz von Müsen nach Dahlbruch zum "Alten Bahnhof" brachte.
    Alte Turnerriege
   

-

Turnen in der Vergangenheit
  Wasserwerk Brombach
   

-

Trinkwasser-Sammelbassin im Naturpark Brombach, erbaut 1907
  Werbelsbrunnen
   

-

alte Flurbezeichnung, heute ein Siedlung
  Die verlorene Baßgeige
   

-

amüsante Geschichte um den Verlust und die viel später wiedergefundene Baßgeige eines Musikers.

Neuzeit und Gäste

    Spielmannszug TV Freudenberg
    Musikverein Langenei
    Oldtimer
   

-

PKW-Veteran
    Charlie Chaplin
   

-

Müsener Junge spielt den berühmten Schauspieler
  Frisuren im Wandel der Zeit
   

-

anschauliche Darstellung des menschlichen Kopfschmuckes in der Rückblende
  Volkstanzgruppe
   

-

des Ferndorfer Heimatvereins, Schuhplattler in Trachten bringen ihre Verbundenheit mit den "Gebirglern" aus Müsen zum Ausdruck
  Reit- und Fahrverein Kreuztal
   

-

große Reitertruppe in traditioneller Kleidung
  Fisch
   

-

Petrijünger in Aktion
    Schäferhundeverein Kredenbach ( 1.7. )
Schäferhundeverein Hilchenbach ( 8.7. )
   

-

der Schäferhund als Freund des Menschen und im Dienste des Menschen mit den verschiedensten Aufgaben.
  Trampolinturnen (1.7.)
  Fitness
   

-

lieber fit als fett
    Spielmannszug Freiw. Feuerwehr Freudenberg-Niederndorf
    Musikverein Imgarteichen
  Kinder der Welt
   

-

Kinder des Kindergarten Müsen zum Jahr des Kindes
  Ferienhaus
   

-

dort, wo früher die Grube Stahlberg stand, mit ihren Fördertürmen, Maschinenhäusern, Werkschuppen, Halden usw. liegt heute das Feriendorf mit seinem harmonisch in die Landschaft eingefügten Wochenendhäusern.
    Geflügelzucht
   

-

aus der jahrhundertlangen Notwendigkeit, Geflügel für den Haushalt halten zu müssen, entwickelten sich in neuerer Zeit Geflügelzuchtvereine.
 

Firma Sieper

    - Und etwas "illegal" hatte sich auch der damals größte Arbeitgeber Müsens, die Firma Sieper, in den Festzug geschlichen.

900 Jahre Müsen
1079 - 1979

Das eigentliche Fest fand vom 29. Juni - 9. Juli 1979 statt. Aber über das ganze Jahr fanden die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt.
Hier eine Übersicht:

31.12.78   Silvesterball - Firma Bastian - Am Bocherich
16. April
Ostermontag
  Jubiläumskonzert anläßlich des 60-jährigen Bestehens des Musikverein Müsen mit Startromperter Walter Scholz
19.00 Uhr, Gebr.-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch
30. April   Tanz in den Mai mit der Henry Miller Combo, 19.30 Uhr, Turnhalle Müsen
01. Mai   Maikonzert des Musikverein Müsen, 10.00 Uhr Naturpark Brombach
19. Mai   Konzert mit dem Shanty-Chor Bielefeld - Bundessieger 1977 -
16.00 Uhr, Gebr.-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch
    Tanz mit den 4 Cellies, 20.00 Uhr, Turnhalle Müsen
20. Mai   Wanderung mit dem Shanty-Chor zur Wigrow
Essen aus der Gulaschkanone, 9.00 Uhr
2. / 3. Juni   Fußballtunier der Sportfreunde Müsen, Sportplatz Dahlbruch
9. Juni   Schulfest anläßlich der 900-Jahr-Feier, 14.00 Uhr, Stahlbergrundschule Müsen


Die eigentlichen Festwoche
29. Juni   "Anzapfen", Tanz und Unterhaltung mit der Müsener Tanzkapelle
20.00 Uhr Festzelt
30. Juni   Ehrung der Toten, 18.00 Uhr, Ehrenmal Poststraße
    Kommers, offizieller Festabend unter Mitwirkung der Müsener Ortsvereine
20.00 Uhr, Festzelt
    "Großer Zapfenstreich", Musikverein Müsen und Tambourcorps Müsen
24.00 Uhr, Festzelt
1. Juli   Weckruf, 6.30 Uhr
    Ökumenischer Gottesdienst, 8.30 Uhr
    Frühschoppen mit Feudinger Blaskapelle, 10.30 Uhr, Festzelt
  Großer Historischer Festzug, Start13.30
    Großer Bunter Abend mit German Hoffmann und seinen Orginal Ochsenfurthern, Franzl Lang, Gitte und Erika, Günter Fersch anschließend Tanz, 20 Uhr, Festzelt
2. Juli   Frühschoppen mit Musikverein Müsen, 10.00 Uhr, Festzelt
    Senioren-Fest mit Kaffe, Kuchen, Tanz und Unterhaltung, 13.00 Uhr, Festzelt
3. Juli   Schießen für jedermann, 13.00 Uhr, Schützenhaus Brombach
4. Juli   Sport und Bewegung für Jedermann, Schwimmen, Wandern, Spielen
9.00 Uhr Freibad Müsen
    Dorf-Olympiade
Originelle Wettbewerbe aus früherer Zeit mit Mannschaften der Müsener Ortsvereine
13.00 Uhr, Wilder Mann
    Lustiges Beisammensein mit The Swingers, 19.30 Uhr, Wilder Mann
5. Juli   Großes Geländespiel für die Jugend mit Fahrrad- und Mofa-Tunier
9.00 Uhr, Stahlbergrundschule
    Musikfestival für Jugendliche, 18.00 Uhr, Festzelt
6. Juli   Großer Heimattag mit Sternwanderung nach Müsen, Festzelt
    Volkssingen unter Mitwirkung der Arbeitsgemeinschaft Hilchenbacher Chöre, Volksmusik- und Volkstanzgruppen, Jagdhornbläsern
anschließend Tanz und gemütliches Beisammensein, 19.00 Uhr, Festzelt
7. Juli   Kinderfest mit Ponyreiten und feuerwehrrundfahrten, 13.00 Uhr, Kindergarten Müsen
    Tanz und Unterhaltung mit Spandauer Blasorchester, Kelheimer Blasmusik, Musikverein Müsen, 19.30, Festzelt
8. Juli   Sonntagskonzert mit Spandauer Blasorchester, Kelheimer Blasmusik, Musikverein Müsen, 10.30, Festzelt
  Großer Historischer Festzug 2. Auflage, Start 14.00
    Freundschaftsspielen der Musikvereins Müsen mit befreundeten Kapellen
16.00 Uhr, Festzelt
    Tanzabend mit den Travelles, 18.30, Festzelt
9. Juli   Festausklang nach Müsener Art mit Spandauer Blasorchester, Kelheimer Blasmusik, Musikverein Müsen, Festzelt
Ende der Festwoche

14. Juli   Gemeinsame Wanderung aller Festteilnehmer ins "Blaue"
28./29. Juli   Faustballtunier TUS Müsen, Sportplatz Dahlbruch
5. August   Königsangel, Hüttenweiher
11. August   Schützenfest, Schützenhalle Brombach
Herbst 79   Konzert der Müsener Ortsverein anläßlich der 900-Jahr-Feier,Gebr. Busch-Theater

Müsen ist für vieles weit über die Ortgrenzen bekannt. Und dazu gehört auch, dass Müsen gut feiern kann.

Das nächste größere Event wird das Grubenfest am 01./02. Juni 2013 rund um das Stahlberguseum sein.

Hier ein paar der Feste, die in den letzten Jahren in Müsen stattgefunden haben.

     


 

925 Jahre Müsen

2004 wird das 925 jährige Bestehen von Müsen gebührend gefeiert.
Das Programm und einige Bilder gibt es hier.

     
 

900 Jahre Müsen

1979 wird mit mehreren Veranstalltung das das 900 jährige Bestehen Müsens gefeiert. Es gab viele kleinere Feste und in der eigentlichen Festwoche 2 tolle Festzüge.
Infos und Bilder gibtes hier.

     
   

Hafenfeste 2012, 2009, 2005, 2002

Bereits 4 mal fand eines der außergewöhnlichsten Feste im ganzen Siegerland statt. Für das Hafenfest wird die Muzena, das einzige Feuerlöschboot im Siegerland, im Müsner Friebad zu Wasser gelassen. Dann können eine Woche lang Rundfahrten gebucht werden. Kaum zu Glauben aber wahr! Weitere Infos: 2012 2009 2005 2002

     

Neben diesen Highlight gab und gibt es in Müsen aber noch viele weitere Fest. So findet alle 2 Jahre das Seefest der Anglerfreunde am Oberen Hüttenweiher statt. Der Schützenverein sucht jedes Jahr am Schützenfest seinen König, der Musikverein veranstaltet Konzerte, die Freibaderöffnung feiert der TuS mit einem Fest, einige Nachbarschaften veranstalten regelmäßige Straßenfeste und, und, und ...

Alle Müsener Fest können hier nicht aufgelistet werden und auch unter dem Menüpunkt weitere Feste gibt es nur einen nicht repräsentativen Querschitt durch die Müsener Festlichkeiten. Wer genaueres wissen will, sollte regelmäßig in den Müsener Terminkalender schauen und die Feste besuchen. Wir wünschen viel Spaß dabei.

 

Am 4. Mai 2013 jährte sich zum 700. Mal die urkundliche Ersterwähnung der späteren Grube Stahlberg. Diese Grube nahm in den folgenden Jahrhunderten eine führende Rolle innerhalb des Siegerländer Bergbaus ein und war Motor der wirtschaftlichen Entwicklung des oberen Siegerlandes.

Das Jubiläum haben die Ortsvereine genutzt, um gemeinsam auf der Stollenhalde ein Dorffest zu feiern. Gefeiert wurde an zwei Tagen rund um das Stahlbergmuseum. Am Samstag, den 01. Juni standen 3 Bands auf der Bühne und bei Einbruch der Dunkelheit gab es eine Bergparade mit den Teilnehmern des Bergbaugworkshops in Müsen. Am Sonntag wurde ein Openair-Gottesdienst gefeiert und anschließend spielten der Musikverein Müsen und das Tambourcorps des TuS Müsen zum Frühschoppen-Konzert auf.

Am Sonntag wurden in einem stehenden Festzug einige Aspekte zum Thema "700 Jahre Grube Stahlberg, 700 Jahre Arbeiten und Leben in Müsen" präsentiert. So zeigte die Grundschule einiges, dass die Schüler in der vorangegangenen Projektwoche erarbeitet hatten. Die Firma Eisenbau Krämer zeigte moderne Produkte aus Stahl, die Recken um Rainer Fränzen zeigten historische Waffen, die auch Müsener Stahl hergestellt worden sein könnten. Handwerker zeigten historische und moderne Verfahren am Bau. Ein ehemaliger Schumacher stellt einige der Schuhmacher Utensilien aus und brannte das Fest-Logo auf ein Stück Leder, dass sich Gäste mitnehmen konnten. In einem Backes wurden vor Ort Brote gebacken und Müsener Frauen zeigten die beschwerliche Arbeit der Waschweiber in früheren Jahren.

Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Neben Steaks und Würstchen vom Grill, Pommes und Kuchen, gab es am Sonntag eine deftige Erbsensuppe. Außerdem war das Martinshardt-Team vom Gipfelkreuz herabgestiegen und backte Waffeln am Ufer der Rothenbach. Die Frauen des Lauftreffs boten Waffeln aus Kartoffeln an und auch Crepes waren im Angebot. Ein besonderes Highlight waren die vor Ort von Michael Schattinger frisch gegrillten Wildschweine. Diese stammten aus seiner Jagd in Müsen und somit handelte es sich dabei um besonders "regionales" Produkt.

Ein besonderer Besuchermagnet war die Zeche Vollverein (auch Bärenhöhle genannt). Im Keller der alten Menage hatten die Bärengruppe und das Team des Osterfeuers eine Theke und Stehtische errichtet. Neben den üblichen Getränken wurden hier auch Cocktails angeboten, die reißenden Absatz fanden. Leider war der Platz in dem Keller beschränkt und so fand nicht jeder Einlass. Aber jeder, der es hineingeschafft hatte, war voll des Lobes.

Für die kleinen Gäste hatten der Jugendausschuss des TuS Müsen einiges vorbereitet. Die Jugendfeuerwehr hat extra für das Fest die "Müsener Grubenwehr" ins Leben gerufen. Dazu gibt es sogar ein eigenes Video: Grubenwehr Müsen. Die Kleinbahn des Bergbau und Feldbahnverein Schelderwald e.V., gefahren von Stefan Fenster, wurde nicht nur von den kleinen Gästen gerne genutzt. Auch so mancher Erwachsene hatte leuchtende Augen bei der Fahrt auf den extra verlegten Schienen entlang der Hallen der ehemaligen Firma Sieper.

Das der Wettergott ein Müsener ist, hat er an diesem Wochenende bewiesen. Auch wenn der Samstag etwas kalt war, so entschädigten die Sonnenstrahlen am Sonntag für alles. Und wenn man bedenkt, dass halb Deutschland unter starken Regenfällen und dem beginnenden Hochwasser zu leiden hatte, so kann man für das Wetter nur dankbar sein.

Ein paar Bilder des Festes findet Ihr hier auf Muesen.de:

.

Aufbau

.

Samstag

.

Sonntag

._12

stehender Festzug

Bei Wunderlichs im Schaufenster hat Rüdiger Andreeßen auch Bilder aufgehängt. Diese können unter der folgenden Internetadresse heruntergeladen und dann selbst gedruckt, oder bei Foto Saal in Weidenau, Mediamarkt oder Saturn auf Fotopapier gedruckt werden: Grubenfest Bilder

Joomla templates by a4joomla