Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will mehr Kreisen und Städten ihre eigenen Kfz-Kennzeichen zugestehen. Im Siegerland hoffen die Wittgensteiner auf eine Wiedereinführung des BLB-Kennzeichens. Aber nicht nur frühere Kennzeichen sollen auf Wunsch wieder eingeführt werden können, sondern auch neue Kennzeichen soll es geben. Wenn eine Stadt ein eigenes Kennzeichen wünscht, muss sie sich nur ein Freies aussuchen und los geht's.

Also könnte z.B. Hilchenbach sich ein eigenes Kennzeichen aussuchen. Leider sind die besten 2-stelligen Buchstabenkombinationen schon vergeben - HI Landkreis Hildesheim, HL Stadt Lübeck, HH Hansestadt Hamburg, HB Hansestadt Bremen, HA - Stadt Hagen. Bei den 3-stelligen Buchstabenkombinationen sieht das anders aus, HIL würde sich anbieten. Also das wäre möglich:

Aber warum nur soll das für Städte gelten? Nicht nur die Einwohner einer Stadt wollen ihre Zugehörigkeit über das Nummernschild zeigen. Auch in leider nicht mehr selbstständigen Orten wie z.B. in unserem schönen Dorf wäre eine Sympathiebekundung per Nummernschild bestimmt ein Renner. Und da hier der Bedarf geringer ist, könnten sich die Nummernschilder sogar nur bei der Nummer unterscheiden. Und dann wäre das Folgende möglich:

Das wäre doch mal eine richtige Herausforderung für die Aktiven von "Müsener für Müsen" ;-).

Joomla templates by a4joomla