Die Dorfgemeinschaft Müsen hatte zur 3. Kölschen Nacht geladen und die Gäste kamen von nah und fern. Im ausverkauften Bürgerhaus hatten die Müsener Einiges zu bieten.

Für die gute Stimmung sorgten wie im Vorjahr DJ Dennis und die Band De‘ Hofnarren. Der kölschen Partyband merkte man bei ihrem fast 3 stündigen Auftritt die Vorfreude auf die am nächsten Tag beginnende Karnevalssaison an. Als quasi Generalprobe für Ihre Auftritte im Kölner Karneval zauberten die 6 Musiker einen Hit nach dem anderen aus dem Hut bzw. aus ihren Narrenkappen. Und das kam bei den Gästen super an. Es wurde geschunkelt und gerockt, getanzt und gesungen.

Ihren Durst konnte die Gäste mit dem obligatorische Kölsch der Kölner Früh-Brauerei in den bekannten Stangen oder bei besonders großem Durst mit 10 Liter-Fässchen, sogenannte Pittermännchen, zum selber Zapfen stillen. Wer keine Lust auf Kölsch hatte, konnte sich leckere Cocktails schmecken lassen, welche von dem professionellen Barkeeper Alex der Firma Cocktails-NRW gemixt wurden.  
Im Außenbereich konnten die Gäste mit rheinischer Kartoffelsuppe und Halven Hahn stilecht ihren Hunger stillen.

Die Organisatoren rund um Garvin Müller zeigten sich äußert zufrieden mit dem Verlauf des Abends. Einen großen Dank sprach der 1. Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Müsen den über 50 Helfern aus, die erst mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine solche Veranstaltung überhaupt ermöglicht haben.

Für den Herbst 2019 ist bereits wieder eine Großveranstaltung angedacht, aber vorher werden die Müsener am 23. März 2019 den 25. Geburtstag ihres Bürgerhauses feiern. Geplant ist ein Programm für alle Müsener vom frühen Nachmittag bis in die späte Nacht. Dann werden bestimmt auch wieder kölsche Töne zu hören sein - diese aber in einem anderen Rhythmus, denn es werden die Hits der 90er Jahre den Abend bestimmen.

Joomla templates by a4joomla